Vorträge (Auswahl)

  • „Vorgesetztenhaftung nach dem deutschen VStGB“, Deutsch-Österreichisches Seminar zum Völkerstrafrecht, Universität Heidelberg am 17.1.2009
  • "Finanzverbrechen und Geldwäsche, Auswirkungen auf Sorgfalts-/Meldepflichten von Banken, Wirtschaftstreuhänder und Rechtsanwälte“, Konferenz Finanzstrafrechtsreform 2010, Wien am 22.11.2010
  • „Die Geldwäsche-Bestimmungen und das Verhältnis zum Bankgeheimnis“, Symposium „Das neue Bankgeheimnis“, Salzburg am 23.5.2011
  • „Finanzverbrechen als Vortaten der Geldwäscherei“, 17. Finanzstrafrechtliche Tagung, Linz am 8.3.2012 (veröffentlicht in Leitner, Finanzstrafrecht 2012, S. 163 ff.)
  • „Der Verbotsirrtum im Wirtschaftsstrafrecht“, 11. NStZ-Jahrestagung, Frankfurt a.M. am 29.6.2012 (veröffentlicht in NStZ 2013, 65 ff.)
  • "Garant aufgrund familiärer Verbundenheit: Haftung aus Verwandtschaft oder sozialer Rollenerwartung?“, Mannheim am 5.7.2012 (veröffentlicht in GA 2013, 389 ff.)
  • „Beweisregeln und Vermutungen im Strafrecht“, Habilitationsvortrag an der Universität Heidelberg am 17.10.2012 (veröffentlicht in JZ 2014, 603 ff.)
  • „Steuerrechtliche und Steuerstrafrechtliche Konsequenzen der Korruption“, 2. Tagung des CCC – Center for Criminal Compliance, „Criminal Compliance vor den Aufgaben der Zukunft“, Universität Gießen am 8.12.2012 (veröffentlicht in Rotsch (Hrsg.) Criminal Compliance vor den Aufgaben der Zukunft, S.87 ff.)
  • „Manipulation bei der Organvergabe als Problem der objektiven Zurechnung“, Wiesbaden am 12.12.2012 (veröffentlicht in StV 2013, 749 ff.)
  • „Änderung der Steuergesetze als Änderung des Strafrechts: Strafbarkeit der Zuwiderhandlung gegen illegitime Steuergesetze?“, WisteV/wistra-Neujahrstagung 2013, Frankfurt a.M. am 19.1.2013
  • „Zur Strafbarkeit des Sponsorings von Vertragsärzten nach der Entscheidung des Großen Senats des BGH“, 12. NStZ-Jahrestagung, Frankfurt a.M. am 22.6.2013
  • „Europäisches Strafrecht – Mahnung des BVerfG an den EUGH in der Anti-Terrordatei-Entscheidung?“, 25. StPO-Nordseetreffen, Bad Zwischenahn am 13.7.2013
  • „Selbstanzeige quo vadis?“ – Ein rechtliches Konstrukt zwischen Pragmatismus und politischen Diskurs – Steuerstrafrechtliches Abendsymposium des Sächsischen Steuerkreises e.V. in Kooperation mit der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft (DStJG), Leipzig am 13.5.2014
  • „Geldwäschetauglichkeit als Vermögensnachteil: Instrumentalisierung der Untreue für die Strafverfolgung?“, München am 23.06.2014 (veröffentlicht in NStZ 2014, 680 ff.)
  • "Lässt die Wissenschaft die Justiz allein?, WisteV/wistra-Neujahrstagung 2015, Frankfurt a.M. am 17.1.2015
  • "FEMEN vor dem Amtsgericht Köln – terra incognita Grundrechte?", Juristische Ringvorlesung FSS 2015, Mannheim am 22.4.2015 (erweiterter Vortrag veröffentlicht in StV 2016, 837-847)
  • "Notwehr, Verhältnismäßigkeit und Art. 103 Abs. 2 GG", Antrittsvorlesung an der Universität Mannheim am 22.5.2015 (veröffentlicht in Neue Kriminalpolitik 2016, 172-192)
  • "Das Kompensationsverbot im Umsatzsteuer- und Zollstrafrecht", Umsatzsteuerstrafrecht in Wissenschaft und Praxis, 1. Tagung des DZWiSt, Heidelberg am 25.9.2015 (veröffentlicht in NZWiSt 2016, 1, 52)
  • "Datenschutzstrafrecht als originäres europäisches Strafrecht",  20. Alsberg-Tagung, „Virtuelle Taten – Reale Strafen (Strafrecht, Cloud & Datensicherheit)“, Berlin am 16.10.2015 (erweiterter Vortrag veröffentlicht in StV 2017, 460-470)
  • "Korruption und Geldwäscherisiko"; Tagung: Korruption im Gesundheitswesen (aktuelle Entwicklungen) am 2.12.2015 in Mannheim beim Verein zur Förderung des Deutschen, Europäischen und Internationalen Medizinrechts, Gesundheitsrechts und der Bioethik Mannheim und Heidelberg e.V.
  • „Das europäische Umsatzsteuerrecht, ein straf- und haftungsrechtliches Minenfeld seit der Italmoda-Entscheidung des EuGH!“ Wirtschaftsstrafrechtlicher Gesprächskreis an der Bucerius Law School, Hamburg am 15. Dezember 2015
  • „Outsourcing" von Kriminalprävention durch Geldwäschecompliance – verfassungsrechtliche und rechtsdogmatische Aspekte, 4. Gemeinschaftsveranstaltung des Deutsche Strafverteidiger e. V. und der wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e. V., Eine neue (private) Ermittlungsbehörde? - Finanzinstitute als verlängerter Arm des Staates, in Frankfurt am 14.4.2016
  • "Die 4. EU‐Geldwäscherichtlinie und ihre strafrechtlichen Auswirkungen auf Unternehmen", Unternehmensstrafrechtliche Tage 2016: Unternehmensverantwortung und Unternehmenshaftung von und im Konzern,
    Heidelberg am 22.10.2016 (veröffentlicht in NZWiSt 2017, 276-288)
  • "Grundlagen und praktische Anwendungsfragen des steuerstrafrechtlichen Kompensationsverbots (§ 370 Abs. 4 Satz 3 AO)", 22. Steueranwaltstag in Berlin am 4.11.2016
  • "Korruption im privaten Sektor und das sogenannte Geschäftsherrnmodell", Seminaro Hispano-Alemán, Aspectos sustantivos y procesales de la lucha contra la corrupción, Barcelona am 8.3.2017
  • Grundsatzfragen der Selbstanzeige: Gesetzgeberische Maßnahmen zur Unterbindung unerwünschten Taktierens, Lösungsansätze in Deutschland, 22. Finanzstrafrechtliche Tagung, Linz am 23.3.2017